High-Tech

Netflix in Deutschland

Lange wurde darauf gewartet, es gab viele Spekulationen und jetzt ist es endlich da: Der beliebte Streaming-Dienst Netflix ist nun auch in Deutschland verfügbar. Das Filmportal hat einige Monate nach der Ankündigung seine Pforten in Deutschland eröffnet und versuchte sich nun mit einem breiten Angebot an Filmen der Konkurrenz in Form von Watchever und Maxdome gestellt. Aber wie gut ist der amerikanische Dienst wirklich?

Netflix

Die Einführung von Netflix in Deutschland

Bereits seit Langem wurde spekuliert, welche Angebote Netflix für die Kunden in Deutschland haben würde. Ab dem 16.09. ist einsehbar, welche Serien den Weg aus Amerika gefunden haben. Erst einmal fällt Netflix durch eine breite Verfügbarkeit auf vielen Geräten auf. Besonders die Erstellung von verschiedenen Profilen ist sehr gut, da so in einem Haushalt mehrere Benutzer aktiv werden können. Der kostenlose Probemonat ist hilfreich und die Kündigungsfrist ist sehr gut. Allerdings kann das Programm zum Start des neuen Dienstes noch nicht wirklich überzeugen. Im Vergleich mit Watchever oder Maxdome hat man zwar gute Serien im Angebot, lässt es aber an den Filmen vermissen. Auch sonst kann man direkt nach dem Start noch kaum ein Merkmal erkennen, der Netflix besser macht, als den erst der deutschen Anbieter.

Wie ist der Ausblick für die Zukunft?

Der Status quo bei Netflix kann also nicht wirklich als überzeugend angesehen werden. Noch fehlt die Vielfalt der Titel im Bereich der Filme und Serien, die das Angebot in Großbritannien und in den USA zu einem solchen Erfolg geführt haben. Dabei darf allerdings nicht vergessen werden, dass Netflix erst einige Tage auf dem Markt ist. Das Angebot für Filme und Serien wird sich entwickeln und es wird eine größere Auswahl in der Mediathek geben. Bis dahin hat man immerhin einen fairen Preis und eine gute Möglichkeit zur Kündigung, wenn man mit dem Angebot auch in einigen Monaten nicht zufrieden ist.