Schon gewusst? Shopping Tipps Weitere

Apple Music – Das bietet der neue Streamingdienst

Geschrieben von Anna

Mit Apple Music hat Apple auf der Eröffnungsveranstaltung der alljährlichen World Wide Developers Conference seinen eigenen Streamingdienst für Musik angekündigt. Apple Music startet am 30. Juni 2015 auch in Deutschland. Wie bei Spotify und Co. können Nutzer damit für rund zehn Euro im Monat mehr als 30 Millionen verschiedene Musiktitel abrufen.

Bekannte Funktionen anderer Anbieter

Apple hat mit dem iTunes Store und dem iPod gleich zwei revolutionäre Produkte geliefert, die großen Einfluss auf die Musikindustrie hatten. Mit dem Streamingdienst Apple Music folgt man nun dem Flatrate-Modell, das Spotify, Deezer und andere Anbieter schon seit längerer Zeit anbieten. Für rund zehn Euro im Monat bekommen Apple Music-Nutzer Zugriff auf 30 Millionen verschiedene Titel, die nach Herzenslust gestreamt werden können. Unterschiede im Vergleich zu anderen Anbietern bietet der neue Streamingdienst kaum. Einen kostenlosen Service suchen Nutzer bei Apple Music allerdings vergeblich, Apple setzt beim Streaming ausschließlich auf zahlende Kunden, die bereit sind, zehn Euro pro Monat für Musik auszugeben. Im Gegenzug erhält man die Möglichkeit, den Service gleich drei Monate lang kostenlos zu testen und Familien können für günstige 15 Euro im Monat mit bis zu sechs Nutzern auf die große Musikbibliothek zugreifen.

Beats 1 und Connect runden das Angebot ab

Das gezielte Streamen von Musik ist nur ein Teil von Apple Music. Der Dienst ist außerdem mit einem Webradio-Sender ausgestattet, der auf den Namen „Beats 1“ hört und weltweit zum Abruf zur Verfügung steht. Bekannte DJs sollen mit Hilfe von handverlesenen Playlists für die Unterhaltung der Nutzer sorgen und rund um die Uhr live aus Los Angeles, New York und London senden. Mit „Connect“ besitzt Apple Music außerdem eine soziale Komponente. Künstler können mit „Connect“ zusätzliche Inhalte direkt über Apple Music mit ihren Fans teilen, etwa Musikvideos, Fotos oder exklusive Musik. Zwei Funktionen, mit denen Apple sich von der Konkurrenz abheben möchte.

Auch für Android, Windows und mehr

Apple Music wird sich nicht ausschließlich auf Nutzer beschränken, die ein iPhone oder ein iPad besitzen. Im Herbst 2015 soll eine eigene Android-App veröffentlicht werden, mit der Apple Music auch auf den Geräten der Konkurrenz funktioniert. Über iTunes, das auch für Windows zur Verfügung steht, wird man am PC oder Notebook auf Apple Music zugreifen können.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung : 0.0/5 (0 Stimmabgaben)

Hinterlasse einen Kommentar