Schon gewusst?

Das Handy vor Überhitzung schützen

Geschrieben von Anna

Die Temperaturen sind hoch wie selten. Während wir uns so langsam daran gewönnen, reagieren Smartphone und Co. nach wie vor empfindlich auf zu große Hitze. Folgende Tipps bringen das Handy sicher durch den Sommer.

 

Überhitzung: Das passende Zubehör hilft

Meist reichen schon kleine Veränderungen, um das Handy vor Überhitzung zu schützen. Wer sein Handy normalerweise am Körper trägt, sollte es im Sommer in eine extra Tasche packen. Der Grund: Die Körperwärme heizt das Gerät zusätzlich auf und erhöht das Schadensrisiko. Zu Hause angekommen, benötigt das Smartphone erst einmal etwas Abkühlung. Die bekommt es, indem es auf Fliesen oder Steinboden gelegt wird. Eher kontraproduktiv sind Stoffunterlagen und anderweitige Materialien, die eine Überhitzung fördern. Am Strand und im Freibad sollte das Smartphone generell nur im Notfall zur Hand genommen werden. Wird das Gerät ständig genutzt, kostet das nicht nur Strom, es sorgt auch für eine zu große Erhitzung. Vor allem Spiele und aufwändige Apps sind wahre Überhitzer und sollten besser ausbleiben. Idealerweise wird das Handy im Schatten und mit der Vorderseite nach unten gelagert. Dadurch wir das empfindliche Display geschont und kann keinen Schaden nehmen. Kommt es dennoch zur Überhitzung, ist schnelles Handeln gefragt.

Das ist zu tun, wenn das Handy überhitzt

Die meisten Handys schalten sich bei zu großer Hitze selbst ab oder geben zumindest eine Warnmeldung ab. Eine solche Warnung muss ernst genommen werden. Am sinnvollsten ist es, das Gerät an einem möglichst kühlen Ort zu lagern und nach Möglichkeit den Akku zu entfernen. Im Kühlschrank oder Eisfach sollte es allerdings nicht gelagert werden, da das Kondenswasser großen Schaden anrichten kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung : 1.0/5 (2 Stimmabgaben)
Das Handy vor Überhitzung schützen, 1.0 out of 5 based on 2 ratings

Hinterlasse einen Kommentar