Allgemein

Reiseversicherungen für den Urlaub – Worauf muss man achten?

Geschrieben von Anna

Man freut sich auf den lang ersehnten Urlaub und dann passiert es – eine plötzlich auftretende Erkrankung oder ein Trauerfall in der Familie – und schon muss die Reise storniert werden. Zu der Enttäuschung über den abgesagten Urlaub kommt dann aber oft noch der Ärger über die anfallenden Stornogebühren der Reiseveranstalter. Je nach Zeitpunkt der Stornierung der wird oft sogar der ganze Reisepreis fällig. Es empfiehlt sich daher, schon mit Buchung der Reise eine Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung abzuschließen.

Die Reiserücktrittsversicherung

Die Kosten für eine Reiserücktrittsversicherung hängen vom Wert der Reise ab. Es werden Tarife für Einzelpersonen oder Familien angeboten und man hat die Wahl zwischen einer einmaligen Versicherung für eine bestimmte Reise oder einem Jahrestarif. Dabei sollte man weniger auf den Preis der Versicherung achten, sondern vielmehr auf die angebotenen Leistungen im Schadensfall. Bei der Reiserücktrittsversicherung ist zu beachten, dass nicht jede Krankheit abgesichert ist. Zudem muss die Krankheit unerwartet auftreten, was wiederum Auslegungssache ist und schon zahlreiche Gerichtsprozesse nach sich gezogen hat. Ein Reiserücktritt aufgrund von Naturgewalten wie Vulkanausbrüche oder Erdrutsche ist generell nicht versichert. Einige Veranstalter bieten allerdings auch schon gewisse Versicherungen zu der Buchung an. So gibt es bei Lidl Reisen aktuell eine Reiserücktrittversicherung gratis. Zusätzlich können Sie jetzt von einer Cashbackerhöhung auf 5% profitieren.

Die Reiseabbruchversicherung

Eine Reiseabbruchversicherung versichert den vorzeitigen Abbruch einer Reise. Der Urlauber ist auch während der Reise versichert und erhält bei vorzeitigem Abbruch den Wert des Resturlaubs sowie zusätzliche Kosten, die aufgrund des Abbruchs entstehen, erstattet. Auch hier sind an den Abbruch der Reise ähnliche Bedingungen wie für den Reiserücktritt geknüpft. Die Versicherung tritt z.B. bei Unfall, unerwartet schwerer Krankheit, Tod eines Angehörigen oder Schwangerschaft ein.

Die Auslands- oder Reisekrankenversicherung

Für Krankheitsfälle während der Reise, die Arztbesuche, Behandlungen oder sogar Krankenhausaufenthalt oder Rücktransport mit sich ziehen, sollte man sich nicht in jedem Fall auf die eigene Krankenkasse verlassen. Außerhalb von Europa sind solche Leistungen meistens gar nicht abgedeckt, selbst innerhalb Europas könnten die Leistungen lückenhaft sein. Insofern lohnt es sich, sich zunächst bei der eigenen Versicherung zu erkundigen und entsprechend eine zusätzliche Versicherung abzuschließen.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung : 0.0/5 (0 Stimmabgaben)

Hinterlasse einen Kommentar